Monatsarchiv: März 2017

I. Mannschaft muss bitteres 0:1 zu Hause gegen Ayl hinnehmen

An einem wunderschönen sonnigen Tag konnte unsere SG die Mannschaft aus Ayl auf der Sportanlage in Merzkirchen begrüßen. Beide Teams starteten hochmotiviert und gingen entsprechend auf dem Platz vor. Wenige Räume entstanden, so dass sich beide Mannschaften in ihrem Spiel egalisierten. Torchancen waren in der ersten Hälfte Mangelware, lediglich durch Standardsituationen konnten beide Teams, insbesondere die Gäste aus Ayl, gefährlich werden.

Die Szene der ersten Hälfte spielte sich in der 27. Minute ab, als Christian Tritz den Ayler Martin Schu nur durch ein beherztes Foul bremsen konnte, nachdem zuvor der Ball im Aufbauspiel der SG verloren ging. Schu hätte die Chance gehabt, alleine Richtung Tor zu laufen, doch die Bestrafung des Fouls fiel zugunsten der SG WMP aus und wurde nur mit einer gelben Karte geahndet, da noch ein weiterer Spieler der SG hätte eingreifen können.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs folgten beide Mannschaften ihrer Herangehensweise aus der ersten Hälfte, viel Einsatz, hohe Laufbereitschaft, Kampf und Leidenschaft. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich nun auch vereinzelt Torabschlüsse und kleinere Torgelegenheiten auf beiden Seiten. In der 72. Minute hatte die SG WMP die Möglichkeit um in Führung zugehen. Durch einen starken Pass nach Rechtsaußen zu Chris Regneri, der sich in der Folge gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und von der Grundlinie nach hinten ablegte, war es Bruno Lopes der freistehend auf Höhe des Elfmeterpunktes vergab und den Holperball nicht erwischte.

In der 85. Spielminute die entscheidende Szene, der SV Ayl erspielte sich auf der rechten Spielseite eine gute Möglichkeit und konnte Ihren Offensivspieler durch einen geschickten Ball Richtung Rechtsaußen einsetzten. Die daraus resultierende Hereingabe nahm Andreas Geltz (SV Ayl) im Sechzehner entgegen und schloss Richtung SG Tor ab. Dieser Schuss konnte noch durch unseren Torwart Joao Ladeiro (SG WMP) pariert werden, jedoch war er beim Nachschuss durch Martin Schu chancenlos, der aus gut 8 Metern ohne Bedrängnis zum 0:1 abschloss.

Unsere Mannschaft versuchte nochmal alles nach vorne zu werfen und bekam noch ihre letzte Chance zum Lucky Punch in der Nachspielzeit. Nach langem Zuspiel in den Strafraum durch Jan Willkomm, fasste sich der eingewechselte Simon Müller ein Herz und zog die Hereingabe volley ab. Nur knapp verfehlte er das Tor der Gäste, somit blieb es am Ende bei einer bitteren Niederlage für die SG Wincheringen. Hatte man sich doch einen großen Kampf mit viel Leidenschaft gegen den SV Ayl geliefert, doch zum Schluss leider nicht mit einem verdienten Punkt belohnt.

#sgwmp #meineheimatmeineliebe #letsgosgwmp #immerweiterimmerweiter #thatsfootball